Internationaler Schubert-Wettbewerb

Internationaler Schubert-Wettbewerb

Internationaler Schubert- Wettbewerb Dortmund
01.Oktober -10. Oktober

Der internationale Schubert-Wettbewerb besteht seit 1987 und wird vom Verein „internationaler Schubertwettbewerb Dortmund e.V. “ veranstaltet. Künstlerischer Leiter ist Professor Arnulf von Arnim. Es ist ein reiner Klavierwettbewerb, der sich mit dem umfangreichen Liedgut Franz Schuberts auseinander setzt. Die meisten Teilnehmer haben eine tiefe persönliche Bindung zu Franz Schubert und deshalb eine besondere Beziehung zum Wettbewerb.
Begabte Pianistinnen und Pianisten sind aufgefordert sich einer internationalen Jury zu stellen und die Liebe Franz Schuberts zur Musik auf ihre eigene Weise zu interpretieren und darzustellen. Die lange Tradition des Wettbewerbs hat schon Größen wie Amir Katz oder Michael Endres hervorgebracht. Seit dem Jahr 1996 ist der Wettbewerb ebenfalls Teil der „World Federation of internationale Music Competition“.Es wird also höchste Qualität erwartet. Die Teilnehmer werden in den einzelnen Runden ihr Können im Orchesterzentrum NRW unter Beweis stellen während dann das Finale am 09.10.2011 im Konzerthaus Dortmund mit einem renommierten Orchester gespielt wird. Der Gewinner erhält neben der Anerkennung des Publikums und der Jury ein Preisgeld in Höhe von 10.000€ sowie eine CD Produktion im Wert von 7.500€.
Der Bewerbungsschluss ist der 30.06.2011.
Erster Durchgang
a) Franz Schubert, aus: Sonate a-moll D 845
4. Satz: Rondo: Allegro vivace
b) Eine der Sonaten von Domenico Scarlatti nach freier Wahl
c) Eine Etüde von Chopin
d) Eine Etüde aus den Etüden von Debussy,
Skrjabin, Strawinsky, Czerny.

Zweiter Durchgang

a) Franz Schubert, Valses nobles D 969 op. 77
b) Schubert-Liszt, Zwei der Liedtranskriptionen nach freier Wahl
c) Franz Schubert, Eine der Sonaten: D 537 a-moll,
D 568 Es-dur, D 575 H-dur, D 664 A-dur, D 784
a-moll oder Wanderer-Fantasie D 760

Dritter Durchgang

a) Franz Schubert, Eine der Sonaten: D 850 D-dur,
D 894 G-dur, D 958 c-moll, D 959 A-dur, D 960 B-dur
b) Eine Mozart-Sonate nach freier Wahl

Vierter Durchgang – mit Orchester

a) Franz Schubert: Adagio und Rondo F-dur D 487
(in der Fassung mit Orchester) Piano Part: Ed. Peters Nr. 1347
b) Eines der Klavierkonzerte
W. A. Mozart:
KV 466 d-moll
KV 491 c-moll
KV 595 B-dur
L. v. Beethoven:
Nr. 1 C-dur op. 15
Nr. 2 B-dur op. 19
Nr. 4 G-dur op. 58

01.10. Eröffnungskonzert im Harenberg City Center

2.10-08.10 Durchläufe im Orchesterzentrum NRW

09.10.Finale im Konzerthaus Dortmund (mit Orchester)

10.10.Preisträgerkonzert im Orchesterzentrum NRW

Contact:
Internationaler Schubert- Wettbewerb Dortmund e.V.
Postfach 500209
44202 Dortmund, Germany
Phone:(49-231) 103836
<a href=&quot;mailto:info@schubert-wettbewerb.de&quot;>info@schubert-wettbewerb.de</a…;
<a href=&quot;http://www.schubert.wettbewerb.de&quot;>www.schubert.wettbewerb.de</a&gt;

Since 1987 the international Schubert Competition takes place in Dortmund. Organised by the international schubert competition association under the cultural administration of Porf. Anulf von Arnim. From Oktober 1 until Oktober 10 2011 young taltented piano artists are going to present their abilities in fornt of an well- respected Jury.

Deutscher Musikrat
gemeinnützige Projektgesellschaft mbH
Europäische Musikbörse 

Weberstr. 59
53113 Bonn

Telefon: 0228 2091-112

Telefax: 0228 2091-200

musikboerse(at)musikrat.de